Der Valley of Fire Statepark liegt nördlich von Las Vegas und trägt seinen Namen zu Recht, kann es doch geschehen, dass der Park wegen zu hoher Temperaturen gesperrt werden muss. Während der Sommermonate steht die Hitze regelrecht in diesem Tal und ein Durchkommen ist unmöglich.
 
     
Der Besuch lohnt sich allemal. Wie aber bereits vorab gesagt, waren wir zu einer Zeit dort, als Digitalkameras noch in weiter Zukunft lagen - 1997. Anzahl der Bilder und die Qualität derselben lassen also etwas zu wünschen übrig, um aber einen Eindruck zu bekommen, sollte es allemal reichen.

Am Eingang des Parks sucht man einen Posten vergeblich. Man sieht an einem Automaten sein Ticket, erhält die oben abgebildete Karte und los geht es.
 
 
 
   
 

Neben dem Besucherzentrum führt eine Strasse tiefer in den Park hinein.

Ein Stopp und ein kurzer Fußmarsch zum Petroglyph Canyon und später zum Fire Canyon sollten auf jeden Fall gemacht werden.

Beim Verlassen des Autos immer an Wasser denken, denn bereits nach ein paar Metern wird es heißer und heißer!