1996 war unser erster USA Urlaub. Eigentlich wollten wir eine solch langen Flug gar nicht unternehmen, anderseits hatten wir im Jahr zuvor einen Kurzaufenthalt in Florida genießen dürfen.

Hinzu kam, dass Jutta ihre Schwester in Los Angeles gerne einmal besuchten wollte und ich ihr anderseits von San Diego vorgeschwärmt hatte, wo ich zwei Jahre zuvor auf einem Kongress war.

 

Aber was tun, direkt ein Auto mieten und losfahren. Wir entschieden uns für die zunächst sichere Alternative, eine Bustour.

 

Von Los Angeles ging es also mit dem los Richtung Süden über die Grenze nach Tijuana, von dort weiter über Gila nach Flagstaff, über Monte Zumas Castle und Sedona zum Grand Canyon.

 

Dann Kanab und Bryce Canyon, einen kurzen Abstecher in den Zion NP und ab nach Las Vegas. Hier trennten wir uns von der Reisegruppe, die weiter über Death Valley und San Francisco nach Hawaii wollte.

Wir sind mit einem Abzweigerbus zurück nach LA wo wir dann allerdings einen Mietwagen genommen haben und weiterfuhren:

 

  • Sequoia National Park

  • Kings Canyon

  • Yosemite NP

  • San Francisco

  • Monterey

  • Highway Number 1

  • 17 Miles drive

  • Santa Barbara

  • Morro Rock und Pismo Beach

  • Santa Barbara

Und zurück nach LA. Natürlich ein Besuch von Hollywod und Beverly Hills.

 

Von hier über Palm Springs noch einmal nach San Diego, Sealworld und den Zoo besuchen und am La Jolla Beach bummeln.

 

Übrigens hat diese Tour genauso wie die beiden noch folgenden in den USA und dann 10 Jahre später das First Reisebüro in Viersen organisiert.

 

So beim Betrachten der ganzen Bilder und verglichen mit den Erfahrungen der letzten Reisen bzw. der nun zur Verfügung stehenden Technik mit Digitalkamera und Internet, sind eigentlich viel zu wenige optische Eindrücke und Bilder festgehalten worden. Die Bilder, die so "im Kopf sind", lassen sich leider nicht mit anderen teilen, also, machen Sie ihre eigenen Erfahrungen.

Und nun viel Spass!